18.08.01
 
Joachim Koch, Dipl.-Kfm.

                                                               Zurück zur Startseite   Kontakt / Impressum & Datenschutz     Das Neueste     Persönliches        
                                       

JOKO-Bücher

Wirtschafts- und gesellschaftspolitische Themen

      Bedingungsloses Grundeinkommen -
          Antwort auf den sozialen Umbruch

 

Vorsorge für Alter und Krankheit

      Patientenverfügung, Vorsorgevoll-
          macht, Betreuungsverfügung

 
 

Leben im Alter

     Lernmodelle "Seniorenbetreuung"

      Pflegeversicherung - leicht verständlich

       Hilfestellungen für
         Seniorenbetreuer/innen


 
Gesundheitsökonomie
     
     
Betriebliches Grundwissen für
         Arztpraxen
Rechnungslegung
         und Controlling
   

      
Buchhaltung und Bilanzierung in
         Krankenhaus und Pflege

      Betriebsw. Kosten- und Leistungs-
         controlling in Krankenhaus und
         Pflege


   

 JOKO-Vorträge
     Bedingungsloses Grundeinkommen
        - Antwort auf den sozialen Umbruch

     Patientenverfügung, Vorsorgevoll-
        macht, Betreuungsverfügung

     Pflegeleistungen im ambulanten Bereich

JOKO-Beratung

      Patientenverfügung, Vorsorgevoll-
          macht, Betreuungsverfügung

  
      Beratung für Senioren und Angehörige

     Unternehmensberatung für
         Seniorenbetreuer/innen




JOKO-Shop




Koch, Joachim  

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung

Der Vortrag bzw. Workshop zum Buch

 

zum Buch "Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung"

ISBN 978-3-00-048739-2
24,90
 EUR

Das Vortragsangebot:

All jene
jungen Menschen und ältere Personen, die im Moment einer späteren fehlenden Einwilligungsmöglichkeit Wünsche und Entscheidungen
vorzeitig selbstbestimmt planen möchten, geht das Thema „Vorsorge“ an. 

In jeder Altersstufe kann man in die Situation kommen, dass man die persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, dass eigenverantwortliche Entscheidungen durch Erkrankung, Unfall oder
Unglücksfall nicht mehr getroffen werden können.

Fühlen Sie sich in diesem Zusammenhang unwohl bei dem Gedanken, dass bei fehlender Einwilligungsmöglichkeit fremde Menschen
über Sie und die Ihnen zukommenden Maßnahmen entscheiden? Haben Sie Angst davor, am Ende ohne Einflussmöglichkeit an
Maschinen das Leben zu fristen, vielleicht auch noch künstlich ernährt? Oder haben Sie im Gegensatz davor Furcht, dass Maschinen zu
schnell abgestellt werden, Ihr Leben entgegen Ihrem Wunsch dadurch frühzeitiger beendet werden könnte?

Dann sollten Sie rechtzeitig darauf Einfluss nehmen, wer Sie in dieser Zeit vertreten soll, und wer Ihre Wünsche und Entscheidungen für Sie
weiter verfolgt!

Die formale Gestaltung dieser Unterlagen ist zwar frei wählbar, muss aber, um Wirkung zu haben, detailliert alle möglichen Gesichtspunkte
berücksichtigen.

Das ist für den Unkundigen alles in allem sehr aufwändig zu erfassen!

Dieser Vortrag bietet eine grundlegende Information zur  Erstellung der notwendigen Verfügungen und der Vollmacht.
Er soll aber auch zur eigenen Entscheidung deren Hintergrund kurz beleuchten.

Das Workshop-Angebot: 

Workshop "Vorsorge für Alter, Krankheit und Unfall"

Jede Person kann in jeder Altersstufe in die Situation kommen, dass sie ihre persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann!

Mit einem bahnbrechenden Urteil hat der Bundesgerichtshof 2016 eindeutig bestätigt, dass dabei eine Patientenverfügung – abweichend von
üblichen, nicht spezifischen Darstellungen – ganz konkrete Formulierungen beinhalten muss.

"Finden Sie nach Ihren persönlichen Wertvorstellungen und Ihren Einstellungen zum eigenen Leben und Sterben heraus, welche detaillierten
Vorstellungen Sie benennen möchten, wer Sie vertreten soll und damit Ihre Wünsche für Sie weiter verfolgen soll. In diesem Workshop
erhalten Sie Hilfen und Anregungen."

Dieser Workshop bietet eine praktische Hilfestellung bei der Erstellung der notwendigen Verfügungen und der Vollmacht.
Er wird aber auch
die verschiedenen Hintergrund-Informationen zur eigenen Entscheidung beleuchten.



Weitere Informationen:

Es handelt sich hierbei um einen PowerPoint-Vortrag bzw. -Workshop, nicht  um eine Lesung. Eindrucksvolle Bilder unterstützen die Aussagen.
Erforderlich ist grundsätzlich eine Mindestmenge von 15 Hörern oder eine persönliche Absprache.

(Laptop und Beamer können auf Wunsch mitgebracht werden.)

Für den Vortrag bzw. Workschop entstehen Ihnen neben einer Aufwandsentschädigung
-  
bei bis zu  einschl. 15 Teilnehmern in Höhe von 50,00 EUR,
-  sie erhöht sich grundsätzlich ohne zusätzliche Absprache um  50,00 EUR für jeweils 15 weitere Teilnehmer,
zusätzlich fallen Spesen an für Fahrtzeiten, Fahrtkosten, evtl. Übernachtung und Verpflegung).


Bitte erfragen Sie die konkreten Kosten für Ihren gewählten Standort:  

JOKO
Joachim Koch, Dipl.-Kaufm.

Blomberger Str.  77, 33102 PaderbornTelefon  0 52 51 - 48 01 43  -  01 60 - 8 07 76 75
Fax 0 52 51 - 49 03 39