Joachim Koch, Dipl.-Kfm.                                                                 



Koch 

Buchhaltung und Bilanzierung in Krankenhaus und Pflege


Finanzbuchführung inklusive HGB und IFRS mit EDV
unter Mitarbeit von Burkhart, Wyrobisch
- PRICEWATERHOUSECOOPERS

5., neu bearbeitete Auflage

Erich Schmidt Verlag, Berlin 2014

ISBN 978-3-503-15620-7

39,95 EUR



Kurzbeschreibung   

Erhöhte Leistungsstandards, leistungsorientierte Entgelte und entstehender Kosten­druck verlangen im Gesundheits-
wesen eine kosten­be­wusste, und damit letztlich betriebswirt­schaft­li­che Unter­nehmens­stra­tegie gegenüber den anderen Anb
ietern am Markt.

Notwendige Entscheidungen werden auf der Grundlage miteinander vernetzter Informationen getroffen. Unternehmen benötigen hierfür ein Informations- und Dokumentationssystem, das die Planung, Kontrolle, Durchführung und Analyse von Unternehmensprozessen unterstützt und nachvollziehen lässt.

Das ist die Aufgabe eines aussagekräftigen Rechnungswesens. 

Basisbereich des Rechnungswesens ist die Finanzbuchhaltung und Bilanzierung mit der Dokumentation der Geschäftsbeziehungen zu Externen und der damit verbundenen Information und Rechenschaftslegung. Der Gesetzgeber zwingt Institutionen des Gesundheits­wesens (geförderte Krankenhäuser, Pflegeinstitutionen) in Spezialvorschriften (z.B. Krankenhaus-, Pfle­ge-Buchführungs­verord­nung), Buchführungen und Bilanzen zu erstellen und dazu erweiterte Informationen in Form von Kostenrechnungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen zu liefern. Zusätzlich gelten die allgemeinen Vorschriften des Handelsrechtes und Steuerrechtes.

 Das Buch liefert in dieser fünften Auflage aktuelle und aktualisierte Informationen:

-     über die Buchhaltung mit Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht, wie sie Krankenhäuser, Kur- und Rehabilita­tions­­kliniken, Pflegeinstitutionen u.ä. erstellen müssen;

-     erstmalig bezieht sich die Gesamtdarstellung der Buchführung und Bilanzierung auf die im stationären Gesundheits-
bereich häufigste Rechts­­form einer Kapitalgesellschaft;

-     berücksichtigt wurden das Bilanzrechtsmo­der­nisie­rungs­gesetz (BilMoG) mit seiner Auswirkung auf das HGB und die entsprechenden steuerrechtlichen Anpassungen (2009);

-     die Konten­rahmen der Krankenhaus- und Pflege-Buchfüh­rungs­verord­nung mit den diesbezüglichen Buchungsschwerpunkten finden Beachtung;

-     eine Einführung in die Rechnungslegung nach IFRS, in die Methodik der Bilanzanalyse und die Erläuterungen einer Anlagenbuchhaltung vervollständigen die Thematik.

Dieses Werk ist als Lehrbuch einsetzbar im Bereich der hoch qua­­lifizierten medizinökonomischen Ausbildung, an (Fach‑)Hochschulen und in der spe­ziellen Fortbildung. Es bietet sich auch als Nach­schlagewerk für Praktiker an.
 

Neben der Buchungstechnik und Darstellung der Regelungen erleichtern Hintergrundinformationen das Verständnis um Buchhaltung und Bilanzierung.

Neben den Übungen zu einzelnen Themenschwerpunkten können die Lösungen der Geschäftsgänge „Kurklinik Harry Müller“ als Buchhaltungs- und Anlagenbuchhaltungs-Übung zur Vertiefung des Erlernten beitragen.


Inhaltsübersicht 

Einführung in das Rechnungswesen

Krankenhaus und Pflege 


Grundsätze der Finanzbuchführung


Steuern und Privatvorfälle


Leistungserbringung und Leistungsverwertung


Anlagevermögen und planmäßige Abschreibungen


Buchungsschwerpunkte zum Jahresabschluss


Steuerbilanz


Bewertung (HGB, EStG, IFRS)


Stille Reserven und Bilanzanalyse


Die EDV-Anlagenbuchhaltung 


Geschäftsgang "Kurklinik Harry Müller"


Anhang










Zurück zur Startseite zurück zu Bücher / Veröffentlichungen   Kontakt / Impressum & Datenschutz Das Neueste Persönliches Direktzugriff auf Web-Seiten


21.02.12